1:1 gegen Laggenbeck 2

Sonntag waren wir mal nicht so agil wie noch in der Woche zuvor. Der Gast aus Laggenbeck zeigte sich dribbel- und laufstark. Wir ließen uns komplett den Schneid abkaufen. Aber der Reihe nach. Zunächst hätten wir in der 3. Minute bereits führen können. Steffen tauchte vor dem Tor auf und

Zweite holt ersten Saisonsieg

Unsere Zweite belohnte sich am Sonntag für eine ganz starke Leistung bei schwer zu bespielenden Boden. Mit 3:1 besiegte unsere Zweite den VFL Ladbergen 3 und klettert auf Platz 10. Unser Zweite zeigte bereits ab der ersten Minute dass Sie scheinbar das Wetter und den nassen Boden mag. Dabei war

1:1 bei der ISV

Sollen wir nun froh sein oder weinen ? Wenn wir anhand der Personallage vor dem Spiel ein 1:1 angeboten bekommen hätten , hätten wir wohl gesagt :"Nehmen wir." Aber es kam anders. Zunächst verschärfte sich die Personallage noch am Sonntag Morgen. Neben den ohnehin verletzten Markus Ahmann, Matthias Berg und

Zweite mit leeren Händen gegen Arminia 3

Auch am vergangenen Samstag stand unsere Zweite nach 90 Minuten mit leeren Händen da. Erneut gelang es nicht eine Führung zu halten. Dieses mal allerdings nicht ganz verdient. Schlüsselszene war eine Fehlentscheidung die sogar mit einem Platzverweis einher ging. Dazu später. Der Gast aus Ibbenbüren zeigte sich von Beginn an

Unglücklich verloren in Mettingen

Ich glaube eines stand nach 90 Minuten fest. In Mettingen hat nicht die bessere Mannschaft gewonnen. Trotz schwerer Personeller Sorgen und Keeper Daniel Schäfer im Feldspieler Dress auf der Bank zeigten wir in Mettingen endlich das wir das Fußball spielen nicht verlernt haben. Leider fiel das Ergebnis nicht danach aus.

Zäher Sieg gegen Steinbeck

Am Sonntag taten wir uns beim Aufsteiger GW Steinbeck ganz schön schwer. Spielerisch waren wir überlegen und verbuchten einen Großteil des Ballbesitzes. Leider taten wir uns schwer Chancen zu generieren. Dies lag nicht an der stärke der gegnerischen Verteidigung sondern an fehlenden Ideen. Unsere Abwehr stand wieder sehr sicher und

Zweite vergibt Chance auf 3 Punkte

Unsere Zweite machte am Sonntag einen guten Job, ließ aber die Konstanz am Ende missen. Unsere Zweite konnte sich Zuhause gegen die Reserve des TGK Tecklanburg zunächst seht gut behaupten und sogar bis zur 30. Minute durch Tore von Oliver Kaiser und Robin Lünnemann in Führung gehen. Ein unglücklich verursachter

Unglückliche Niederlage im Derby bei Teuto

Vorweg: Es war ein ganz starkes Spiel von zwei starken Mannschaften. Es war spielerisch zwar kein Leckerbissen was beide Mannschaften zeigten aber das lag klar daran das beide Mannschaften bedacht drauf waren wenig Fehler zu machen und hinten sicher zu stehen. Vor allem die Abwehrreihen beider Mannschaften glänzten am Samstag

Zweite beginnt die Saison mit einem Punkt

Unsere Zweite zeigte am ersten Spieltag eine sehr gute Leistung. Gegen Dickenberg 2 erspielte sich unsere Zweite ein 1:1 nach langer Führung. Es war durchaus mehr drin denn in der ersten Halbzeit war unsere3 Zweite Spiel bestimmend und neben den guten Defensivleistungen der Verteidiger rettete auch das Aluminium mehrfach für

3 Punkte zum Saisonstart

Im Derby gegen den starken Aufsteiger SV Teuto Riesenbeck 2 machten wir ein gutes Spiel und setzten uns mit 3:1 ungefährdet durch. Dabei zeigte sich der Gast durchaus schwer zu bespielen. Zudem war bei uns auch noch nicht alles Gold was glänzte. Ein typisches erstes Saisonspiel halt. Nach kurzer Anlaufphase



Sonntag waren wir mal nicht so agil wie noch in der Woche zuvor. Der Gast aus Laggenbeck zeigte sich dribbel- und laufstark. Wir ließen uns komplett den Schneid abkaufen. Aber der Reihe nach. Zunächst hätten wir in der 3. Minute bereits führen können. Steffen tauchte vor dem Tor auf und nagelte drüber. Ging ja gut los. Aber Laggenbeck 2 hatte die passenden Antworten. Die Angreifer zeigten sich trotz des Bodens ballsicher und prüften unsere Abwehr. Diese war heute nicht so sattelfest den es flogen schon so ein paar Flanken vor dem Kasten her die wir weder verhindern noch klären konnten. Wir liefen dem Spiel hinterher und waren vom Kopf her nicht wach. Dies zeigte sich ganz klar beim Gegentreffer zum 0:1. Einwurf im Halbfeld und wir diskutieren ob es für uns war oder nicht, schauten in der Gegend rum und stellten den Gegner nicht. Dieser führte einfach aus und wir schauten dem Ball hinterher wie in die Maschen segelt. Da sahen wir auf allen Positionen ganz schlecht aus. Gefährlich oder stramm geschossen war der Ball nicht gerade. Auch in der Folge kam Laggenbeck immer wieder über Außen durch und flankte. Zwei mal war es nur ein Zentimeter der fehlte für den heranstürmenden Angreifer. Wir waren aberr nicht ganz abgemeldet. Jarmo Knüppe und erneut steffen Klaas Setzten sich durch und verpassten nur knapp. Insgesamt war der Gast aber zwingender. Nach einem Standard erzielten wir dann im Person von Benedigt Bussmann das 1:1. Vor der Pause goldrichtig und wichtig. Besserung stand auf dem Programm und das setzten wir dann auch in der zweiten Halbzeit um. Wir griffen eher an und brachten auch mehr Pässe an den eigenen Mann. Auch spielerisch trauten wir uns mehr zu. Laggenbeck musste sich weiter zurückziehen und kam nur noch vereinzelt zu Kontern die aber verteidigt wurden. Nun kamen wir auch zu Chancen. Zunächst Jarmo Knüppe der von halb rechts drauf hielt. In der zweiten Situation bediente Er den frei vor dem Tor stehenden Steffen Klaas der aber den Keeper an schoss. Son Ding macht Er normalerweise im Schlaf. Dann kam noch einmal Benedigt Bussmann zum Schuß. Der Gast schwamm gehörig und unsere Defenisve stand nun auch sehr sicher. Eine weitere große Chance ergab sich als Jarmo auf rechts im Strafraum 1 gegen 1 stand und in der Zentralen sowohl Emre Yilmaz als auch Stefan Sackarndt ggf. besser standen. Der Querpass blieb aus und der Schuß wurde vom Keeper entschärft. Die Zeit lief uns nun davon und wir schafften es nicht mehr das Spiel komplett zu drehen.

Wir haben heute in den ersten 30 Minuten einfach nicht stattgefunden und nach 75 Minuten ging uns die Power aus. Der Druck ließ für Laggenbeck dann nach. Da gilt es natürlich nach zu arbeiten. In so einer Drangphase müssen wir einfach auch mal treffen. Und wenn nicht dann so lange weiter dran bleiben bis die Kugel im Netz liegt. Das haben wir leider nicht geschafft. Wir haben nun im 3. Spiel einen möglichen Sieg verpasst, weil wir einfach zu viele Chancen vergeben. Gänzlich waren heute alle in der ersten Halbzeit schwach und in der zweiten Halbzeit sehr gut. Natürlich ist positiv zu erwähnen das wir uns weiterhin viele Chancen erspielen und auch zum Abschluss bringen. Das 1:1 müssen wir eingestehen ist soweit für Laggenbeck nicht unverdient. Hinten raus aber auch glücklich. Wieder bleiben wir Zuhause ungeschlagen. Aber jetzt gilt es mächtig Punkte zu sammeln. Es gilt nun im Training gas zu geben um Samstag den nächsten Aufstiger zu empfangen und da dann 3 Punkte zu holen.

  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 59
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 60
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 59
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 65
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 60
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 59
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 58
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 57
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 58
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 62
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 53
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 59
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0

Sollen wir nun froh sein oder weinen ? Wenn wir anhand der Personallage vor dem Spiel ein 1:1 angeboten bekommen hätten , hätten wir wohl gesagt :"Nehmen wir." Aber es kam anders. Zunächst verschärfte sich die Personallage noch am Sonntag Morgen. Neben den ohnehin verletzten Markus Ahmann, Matthias Berg und Lukas Meyer. Den nicht zur Verfügung stehenden Dominik Klaas und Steffen Klaas sowie Paul Eilermann sagte nun noch Christian Krüer ab. So musste die Zweite aushelfen. Vielen Dank dafür !!!. Der A-Jugendliche Jan Lüxmann rutschte in die Start Elf. Das Spiel begann wie erwartet. Der Gastgeber verwaltete bei Ballbesitz das Spielgerät in den eigenen Reihen und suchte Lücken. Die ergaben sich aber nicht. Minutenlang schoben sich die ISVer den Ball in der eigenen Hälfte hin und her. Unsere Defensive stand sehr gut und verschob. Zweikämpfe wurden in der Zentralen weitestgehend vom DSC gewonnen ohne aber den Ball gewonnen zu haben. Wir warteten ab. Uns war klar das uns ein wenig Tempo über Außen fehlt. Auf Kommando gingen wir aber geschlossen ins Pressing und so ergab sich das die ISV Defensive da unsicher wurde. Gleichzeitig mussten wir aufpassen das nicht ein Pass ins Mittelfeld zu einem Überzahl Angriff der Gastgeber führt. Das funktionierte soweit auch ganz gut. Lange Bälle wurden von unseren heute bärenstarken Felix Ottmann sowohl im Laufduell als auch im Luftduell entschärft. Auch an Tobias Kunkemöller und Jonas Stroot sowie Rodrigo Pinto war kaum ein kontrolliertes vorbei kommen möglich. Spielerisch hatte aber der Gastgeber deutliche Feldvorteile. Wir waren auch teilweise etwas zu hitzig bei Ballgewinn. Die erste Riesen Chance ergab sich nachdem wir Druck auf die Verteidiger machten. Joséf Till erkämpfte sich den Ball, setzte sich über links durch und bediente Jarmo Knüppe der das Leder an den rechten Innenpfosten drosch. Im direkten Gegenzug klärten wir einen langen Ball nicht und Daniel Brügge musste ins 1 gegen 1 welches Er für sich entschied. Je länger das Spiel dauerte um so besser wurden wir im Spiel nach vorne. Erfolg daraus ergab sich aber erst in der zweiten Halbzeit. Nach einem Angriff der ISV setzten wir einen schnellen Parade Konter. Wieder waren Josef Till und Jarmo Knüppe die Initiatoren. Joséf setzte sich schnell über links durch und legte quer auf Jarmo Knüppe der satt stramm aus 14 Metern traf. Nicht mal unverdient zu dem Zeitpunkt. Und wir wurden zwingender. Nach der Einwechslung von Emre Yilmaz für den A-Jugendlichen Jan Lüxmann der seine Sache sehr gut gemacht hat, war direkt Alarm im Strafraum der ISV. In nur 7 Minuten vergaben wir gleich 3 ganz dicke Dinger zum 2:0. Das wäre das KO für die ISV gewesen. Emre bekam den Ball an der Strafraum Kante, setzte sich gegen 2 Verteidiger durch und zog auf den kurzen Innenpfosten ab. Der wäre drin gewesen wenn nicht noch eine ISV Fußspitze den Ball ein paar Zentimeter abgefälscht hätten. 5 Minuten Später setzte Emre das nächste Ausrufezeichen. Eine lange Flanke bei einem konter nahm Emre Volley und schoss leider den Keeper an. Dann war noch einmal Jarmo Knüppe dran. Er drang von halb links in den Strafraum und hätte vielleicht den freien Emre Yilmaz bedienen können, schoss aber selber. Der Keeper hielt. Auf der anderen Seite hielt unsere Abwehr soweit sehr gut. In letzter Instanz Keeper Daniel Brügge. Auch Er wurde noch einmal geprüft. Den Besten Torschuss für die ISV trat oder köpfte aber ein Dörenther. Felix Ottmann köpfte einen Ball unglücklich nach hinten und gegen die eigene Latte. Das wir den Sack nicht frühzeitig zu gemacht haben rächte sich auf ganz dumme Art und Weise. Nach einem Freistoß bekamen wir die Murmel nicht so richtig aus dem Strafraum und der Gastgeber schoss drei mal auf unser Tor. Jedes mal blockten wir nur der letzte trudelte ab gefälscht an den Innenpfosten und kullerte über die Linie. So ein dummes Ding. In der letzten Minute wollte der Gastgeber noch einen Elf Meter. Ein langer Ball wurde von Stefan Sackarndt und einem ISV Angreifer erlaufen und beide setzten Ihre Körper ein. Nun ja .. der ISV Angreifer mit einen 65 Kilo wollte Stefan Sackarndt weg drücken ... Das war dann wenig von Erfolg gekrönt. Das Er dabei zu Fall kam war die Folge der Kraftunterschiede und nicht Strafstoß würdiges Verhalten.

Mann des Tages war heute in meinen Augen Felix Ottmann. Egal wie der Ball kam oder welcher Gegenspieler an Ihm vorbei wollte. Das klärte unser Felix souverän. Auch unsere anderen Verteidiger Jonas Stroot, Rodrigo Pinto und Tobias Kunkemöller boten der ISV kaum Lücken und standen sehr sicher. Jarmo zeigte wieder seine Routine und Übersicht. Auch Emre zeigte seine Qualität und das Er immer sofort gefährlich ist. Wir haben die richtige Balance zwischen defensiv stehen und ins Pressing gehen gefunden. Leider haben wir uns nicht mit 3 Punkten belohnt. Letztlich geht das 1:1 auch in Ordnung den ISV 2 hat sehr gut gespielt. Vom spielerischen her war uns der Gastgeber an diesem Tag leicht überlegen. Vom Zweikampfverhalten und den Chancen waren wir besser. Ein sehr schönes Spiel von beiden Seiten. Zu meinem Leidwesen muss ich sagen das ich Jarmos Tor nicht gefilmt habe da ich genau zu diesem Zeitpunkt den Akku gewechselt hab.

  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 63
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 58
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 63
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 68
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 61
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 64
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 56
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 60
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 55
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 63
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 58
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 59
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0

Nun ja. Genau wissen wir es nicht. Leider ist bei einem unserer Spieler im Haushalt CORONA ausgebrochen. Da betreffender Spieler letzten Sonntag im Kader stand hatten wir natürlich direkten Kontakt zu Ihm. Bei Ihm selbst steht das Testergebnis noch aus aber Er ist bereits in amtlich angeordneter Quarantäne. Unsere Vereinsführung versteht in der Sache keinen Spaß und hat entsprechende Maßnahmen getroffen und mit der Staffelleitung den Sachverhalt geklärt und das Spiel wird verschoben. Es ist besser vorsichtig zu sein als später die Scherben auf kehren zu müssen. Kommende Woche stellt sich heraus ob es zu einer möglichen Infektion auch anderer Spieler gekommen sein kann. Ist dem nicht so gehts direkt weiter. Doch bis dahin ist das Sportgelände für uns tabu. Die zweite am Samstag zu unterstützen fällt somit natürlich auch flach.

Ich glaube eines stand nach 90 Minuten fest. In Mettingen hat nicht die bessere Mannschaft gewonnen. Trotz schwerer Personeller Sorgen und Keeper Daniel Schäfer im Feldspieler Dress auf der Bank zeigten wir in Mettingen endlich das wir das Fußball spielen nicht verlernt haben. Leider fiel das Ergebnis nicht danach aus. Wir brauchten ein wenig um in die Partie rein zu kommen. Die ersten 20 Minuten hatte Mettingen etwas mehr vom Spiel. Allerdings auch nur Ballbesitz. Chancen gab es nur eine gute durch den DSC. Jonas Stroot kam nach einem schönen Angriff über rechts an den Ball und schloss aus 10 Metern ab. Der Mettingen Keeper rettete aber. Im Mittelfeld kamen wir immer besser ins Spiel und nach gut 25 Minuten stand der Heimkeeper erneut im Mittelpunkt. Diesmal geprüft durch Benedikt Bussmann. Dann setzte Mettingen einen sehr starken Konter über links. Der Spieler dribbelte über die ganze Spielfeldhälfte und traf selbst ins lange Eck. Vielleicht waren wir nicht energisch genug. Nur kurz später war wieder der Mettingen Keeper im Fokus. Erneut rettete Er das Ergebnis mit einer Parade. Schütze war Florian Rahe. Es roch aber gewaltig nach Ausgleich denn der SC Dörenthe hatte Spiel und Gegner gut im Griff. Rodrigo Pinto hämmerte dann das Leder aus 16 Metern unhaltbar in den Giebel. Zuvor ließ Er noch seinen Verteidiger aussteigen. Hoch verdient. Leider zerrte sich Rodrigo nur kurze Zeit später den Unterschenkel. Es fehlten aber die Alternativen so spielte Er zunächst weiter. Auch nach der Pause war der DSC am Drücker und der Gastgeber beschränkte sich aufs kontern. Im Mittelfeld gewannen wir die Überzahl an Zweikämpfen und Offensiv fehlte oft nur der letzte Pass. Eher gesagt kam dieser nur nicht genau genug. Die größte Chance das Spiel zu drehen ergab sich nach einem Angriff über Jarmo. Stefan Sackarndt war im Strafraum frei vorm Keeper und Jarmo hätte quer legen können "müssen". Leider entschloss Er sich selbst zu schießen und der Ball verfehlte das Tor. Trotz des guten Passspiels und der guten Angriffe blieb die entscheidende Chance aber aus. Stefan Sackarndt stand zwar mehrfach gut 20 Meter vor dem Tor in guter Schussposition aber legte immer noch einmal ab oder quer. Vielleicht wäre der Abschluss auch mal die bessere Wahl gewesen. Den Schuss hat Er ja. Wie soll es auch anders kommen. Wie es in Mettingen für uns immer war. Mit der quasi ersten Chance fällt das 2:1 für die Gastgeber. Da sahen wir auch nicht gut aus. Nun gab es nur noch die Möglichkeit zu öffnen und auf Angriff zu spielen. Dies öffnete Räume für Mettingen um zu kontern. Wir hatten zwar immer noch mehr Ballbesitz aber wir kamen einfach nicht zwingend vor den Kasten. Die vielen Flanken kamen nicht an und wurden von den Mettingern gut verteidigt. In den letzten Minuten schaffte es dann Mettingen nach einem Ballverlust sogar das Spiel mit dem 3:1 zu entscheiden.

So kann es nun mal im Fußball gehen. Spielerisch und vom Zweikampf waren wir klar besser. Ein Chancenplus haben wir auch zu verbuchen. Aber trotzdem haben wir leider mit 3:1 das Nachsehen. In so einem Spiel wo es keine Chancen in Hülle und Fülle gibt müssen wir einfach zwingender werden. Mettingen hat 4 mal gefährlich aufs Tor geschossen und 3 Treffer erzielt. Da muss man nun neidlos anerkennen das die Effektivität an diesem Sonntag gewonnen hat. Unsere Truppe hat ein starkes Spiel gemacht. Alle waren sehr gut drauf und haben sich rein gehängt. Spielerisch war es eine deutliche Steigerung gegenüber der letzten 2 Spiele. Das wir nicht getroffen haben ist zum einen der ganz starken Leistung des Mettinger Keepers geschuldet und das wir vielleicht das eine oder andere mal einfach falsch entschieden haben vor dem Kasten. Mit dieser Leistung können wir aber in die nächsten Partien gehen und uns die Punkte zurück holen. Schade ist natürlich das wir nun in der Tabelle mal ganz durch gereicht wurden. Aber das revidieren wir kommende Woche.

  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 79
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 70
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 74
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 80
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 70
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 75
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 73
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 74
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 78
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 78
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 83
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 73
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 75
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 75
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 85
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 83
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 72
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 76
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 84
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 85
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 72
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 76
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 81
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0
  • Autor: Keine Angabe
  • Zugriffe: 80
  • Bewertung: Keine 
  • Kommentare: 0

  • 1:1 gegen Laggenbeck 2
    Sonntag waren wir mal nicht so agil wie noch in der Woche zuvor. Der Gast aus Laggenbeck zeigte sich dribbel- und laufstark. Wir ließen uns komplett den Schneid abkaufen. Aber der Reihe nach....
  • Zweite holt ersten Saisonsieg
    Unsere Zweite belohnte sich am Sonntag für eine ganz starke Leistung bei schwer zu bespielenden Boden. Mit 3:1 besiegte unsere Zweite den VFL Ladbergen 3 und klettert auf Platz 10. Unser Zweite...
  • 1:1 bei der ISV
    Sollen wir nun froh sein oder weinen ? Wenn wir anhand der Personallage vor dem Spiel ein 1:1 angeboten bekommen hätten , hätten wir wohl gesagt :"Nehmen wir." Aber es kam anders. Zunächst...
  • 1 Punkt aus Recke
    Unsere Zweite ist am Sonntag mit einem Punkt zurück gekommen. Das Spiel war bestimmt kein spielerischer Leckerbissen aber auf Augenhöhe immer spannend. Beide Mannschaften machten einige Passfehler...
  • Zweite mit leeren Händen gegen Arminia 3
    Auch am vergangenen Samstag stand unsere Zweite nach 90 Minuten mit leeren Händen da. Erneut gelang es nicht eine Führung zu halten. Dieses mal allerdings nicht ganz verdient. Schlüsselszene war...
  • Spielausfall am Sonntag
    Nun ja. Genau wissen wir es nicht. Leider ist bei einem unserer Spieler im Haushalt CORONA ausgebrochen. Da betreffender Spieler letzten Sonntag im Kader stand hatten wir natürlich direkten Kontakt...
  • Zweite will im Heimspiel am Samstag wieder punkten
    Zuhause sah es bislang bei unserer Zweiten gar nicht schlecht aus. Beide Spiele nicht verloren. Auch gegen Arminia 3 soll es nun Punkte geben. Am besten 3. Wo gespielt wird ist noch fraglich. Das...
  • Unglücklich verloren in Mettingen
    Ich glaube eines stand nach 90 Minuten fest. In Mettingen hat nicht die bessere Mannschaft gewonnen. Trotz schwerer Personeller Sorgen und Keeper Daniel Schäfer im Feldspieler Dress auf der Bank...
  • Ganz schweres Spiel am Sonntag in Mettingen
    Mettingen 1 heißt der Gastgeber am Sonntag. Ein Gegner der uns nie richtig gelegen hat. Jetzt kommt noch dazu das Mettingen nicht den Anschluss an die oberen Ränge verlieren will. Das wollen wir...

Samstag, 19 Dezember 2020 09:53

Unser DSC Kapitän Stefan Sackarndt ist nun im Spielerpass der lokalen Sportplattform Heimspiel Online zu finden. Im Interview berichtet er über seine Leidenschaft, Ehrgeiz und das...

Samstag, 28 November 2020 19:20

Bereits früh in der laufenden Saison waren sich Vorstand und Trainer Dennis Rottmann schnell einig. Auch in der Saison 21/22 wird Dennis Rottmann Trainer der 1. Mannschaft des SC Dörenthe sein....

Mittwoch, 15 Juli 2020 19:18

Es ist entschieden. Eindeutig war es aber nicht. Bei zwei enthaltungen wurde knapp für die Variante mit 28 Spieltagen entschieden. Somit wird die Hinrunde Jeder gegen Jeden gespielt bevor die...

Sonntag, 12 Juli 2020 18:39

Nach neuer Entscheidung der Kreisverwaltung und der Vorsitzenden steigen aus der Kreisliga B nun auch die Dritten auf. Die betrifft Grün-Weiß Steinbeck und SF Lotte U23. Somit ist die Liga nun bei...

Sonntag, 12 Juli 2020 18:27

Mit nunmehr 20 Mannschaften in einer Liga stehen die Verantwortlichen gehörig unter Druck. Die Saison beginnt spät und mit 20 Mannschaften müsste es 38 Spieltage geben. Ohne eine große Anzahl an...

Mittwoch, 17 Juni 2020 19:07

Wie ja überall bekannt ist wird nun die Kreisliga A mit zusätzlichen Aufsteigern beglückt. Somit ist die Stärke der Staffel nun bei 20 Mannschaften. Da die Saison erst Mitte September beginnt und...

Lokalpresse

Die Liga

Drenthe 00034 Kopiebarminia 00010 Kopieb

Bren 00040 Kopiebdickenberg 00023 Kopieb

dreierwalde 00116 KopiebHalen 00028 Kopieb

Hopsten 00074 KopiebISV 00116 Kopieb

ladbergen 00023 Kopieblaggenbeck 00056 Kopieb

lengerich 00056 Kopieblotte 00023 Kopieb

Mettingen 00030 Kopiebriesenebck 00032 Kopieb

riesenebck2 00032 Kopiebsaerbeck 00191 Kopieb

steinbeck 00038 KopiebSW Esch 00013 Kopieb

sw lienen 00074 KopiebVelpe Sd 00064 Kopieb